Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken && handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 
Letzte Einträge:
Mit PHP halbtransparente PNG Bil
in Home am 9 Juli 2012 um 15:43
LIDL Anubis Webcam 1,3 Megapixel
in Home am 16 Mai 2012 um 00:39
Impulse zählen über die Soundkar
in Home am 3 Februar 2012 um 18:12
Plasmalampe
in Home am 31 Januar 2012 um 15:33
Voltcraft TNG-30 Netzgerät
in Home am 16 Januar 2012 um 14:05
aktuelle Klowand
Anklicken um zu malen!
Chat
Die Katze im IRC besuchen
Monas Katzenklappe
ODL
Electro-Vox Medico
von Plapperkatze am 1.März 2011 um 16:09
Vor einigen Monaten kam ich durch Zufall in den Besitz eines ziemlich alten "Electro-Vox Medico" Schwachstrom Heilapparates. Neulich zerlegte ich das Ding und machte ein paar Fotos, die ich euch nicht vorenthalten möchte.




Es scheint sich um einen entfernten Vorfahren der heutigen TENS-Geräte zu handeln, hier http://www.industrie.lu/electrovox.html sind Angaben, die vermuten lassen, dass das Gerät 2-3 Jahre nach Ende des WKII (1947-1949 etwa) in Luxemburg gebaut wurde. Laut Anleitung (die ich, wenn jemand bitte sagt, auch scannen könnte - auch hochauflösendere Fotos wären machbar) fliessen Ströme zwischen 2-10mA durch auf Körperteile aufgebrachte befeuchtete Elektroden. Eine galvanische Trennung ist vorhanden, der Patient (ob er nun Depressionen oder Windpocken hat, das ist egal, man kennt das ja von den Violet Wand Geräten) kommt quasi in Kontakt mit der über ein Poti geregelten Sekundärseite des Trafos, der (ziemlich mitgenommen) auf den Bildern zu sehen ist.

Der Rest der Schaltung dürfte, soweit ich als wenig röhrenkundige Katze dazu etwas sagen kann, einen Oszillator darstellen, der bei Gleichstrom-Versorgung (das Gerät ist sowohl für 110V AC als auch DC gebaut) die für den Trafo nötige Wechselspannung erzeugt. Verbaut ist eine AD7 Röhre, ich glaube das ist eine Leistungs-Triode. Ausserdem sieht man, dass eine 15W Glühbirne drin ist, die nicht nur als In-Betrieb-Lampe sondern wahrscheinlich auch als Vorwiderstand, evtl für die Heizung der Röhre, Verwendung findet. Den Schaltplan habe ich mal aufgezeichnet, komme aber mit der Pinbelegung der Röhre nicht ganz klar; es ist aber eine recht einfache Schaltung.

Von einer Inbetriebnahme habe ich bei diesem Gerät mal abgesehen, obwohl ich die alte Röhre gerne mal in Aktion erlebt hätte. Vielleicht kommt hier mal ein Röhrenbastler vorbei und kann mir die Pinbelegung und eine Schaltung vorschlagen, mit der man der Röhre wieder eine (sinnvolle?) Verwendung geben kann.

LG, eure Plapperkatze

[0 Kommentare]

Name


Kommentar




Bitte abtippen


 
(C) 2006-20012 Plapperkatze - 223154 Besucher seit dem 23.01.2012 Login